Begriffe wie Durchlässigkeit, Nachgiebigkeit, Schenkelkontrolle, Biegung und Stellung sind dem modernen Westernreiter und Ausbilder längst vertraut. Die Übungen in diesem Buch, die sich in Hubertus Otts langjähriger Praxis als Trainer bewährt haben, sind in aufsteigendem Schwierigkeitsgrad geordnet, so dass sie helfen sollten, das Training methodisch zu organisieren. Ziel ist eine systematische Ausbildung von Reiter und Pferd, die zu entsprechenden Leistungen in den Turnier-Disziplinen führt.

Klar und verständlich werden anhand von Graphiken  die Trainingsübungen erklärt, so dass jeder seine Trainingsarbeit selbst abwechslungsreich gestalten kann. Zusätzlich zu grundlegenden Übungen zur Rittigkeit (Übergänge, Bahnfiguren, Gymnastizierung usw.) sind auch allgemeine Horsemanship- und Trailaufgaben enthalten sowie für das Westernreitabzeichen in Bronze Horsemanship- und Geländeaufgaben.

Hubertus Ott wuchs in der elterlichen FN Reitschule in Wyk/Föhr auf, entdeckte jedoch in den 80er Jahren seine Liebe zum Westernreitsport. Nach Aufenthalten bei namhaften US-Trainern machte er sich Anfang der 90er Jahre als Westerntrainer und Züchter von Westernpferderassen selbständig. Seit 1992 EWU- und später auch NRHA-Richter leitete er  zahlreiche Seminare und Kurse und wirkte aktiv an der Ausarbeitung des Regelbuchs und der Umstrukturierung des Turnierklassenleistungssystems der EWU mit.  2006 verstarb Hubertus Ott unerwartet.

112 Seiten, mehr als 100 Graphiken - Format 148 x 210

Buffalo Verlag, Verden, 4. Auflage  2014

ISBN 978-3-9809141-2-3  - 18,90 €